Batterietester

battery test photo
Photo by Mapbox

Ein Batterietester ist ein Messgerät

Ein Batterietester ist ein elektronischer Messgerät, mit denen man den Zustand einer elektrischen Batterie testen kann. Dabei gibt es verschiedene Arten von Batterietestern. Einfache Batterietester messen ausschließlich die Spannung der Batterie sowie die Leistung der Batterie in Volt. Andere Batterietester können neben diesen Daten auch die Kapazität der Batterie messen sowie eventuell vorhandene Fehler feststellen.

Einfacher Batterietester – Ein Multimeter

Ein Multimeter die einfachste Form eines Batterietestgeräts. Ein Multimeter ist ein sogenanntes Vielfachmessgerät. Mit einem Multimeter kann insbesondere die Spannung und der Strom gemessen werden. Multimeter gibt es in analoger Form sowie in digitaler Form.

Fortgeschrittene Batterietestgeräte

Es gibt jedoch zahlreiche Batterietestgeräte, die deutlich mehr Funktionen haben als ein einfaches Multimeter. Diese Messgeräte sind dabei so konstruiert, dass sie häufig unterschiedliche Typen und Größen von Batterien testen können. So kann man etwa AA-Batterien oder 9-Volt-Blockbatterien in die Geräte einlegen, selbstverständlich auch AAA-Batterien, zum Teil sogar Knopfzellen.

Soll ich mir einen Batterietester kaufen?

Ob man als Privatmann einen Batterietester braucht, ist oft nicht einfach zu entscheiden. In vielen Haushalten wird ein einfaches Multimeter vorhanden sein, so dass bereits damit die einfache Messung der Spannung einer Batterie sowie des Stroms erfolgen kann. Diese Werte interessieren hingegen den Privatmann in aller Regel nicht. Bevor man also viel Geld für einen Batterietester ausgibt, sollte man sich gründlich überlegen, ob man dessen Funktionen wirklich benötigt.

Fehlersuche mit dem Batterietester

Die einzige sinnvolle Anwendungsmöglichkeiten ist bei Privatleuten die Feststellung, ob im Haushalt vorhandene Akkus noch funktionstüchtig sind, oder entsorgt werden müssen, weil sie kaputt sind. In aller Regel kündigen sich solche defekten Akkus bereits bei deren Verwendung an. So wird der Verbraucher zum Beispiel feststellen, dass ein Satz von Akkus plötzlich wesentlich kürzer durchhält, als gewöhnlich. Dies ist ein sicheres Zeichen dafür, dass eine oder mehrere der Akkuzellen defekt sein könnte. In diesen Fällen macht es natürlich Sinn, mittels eines Batterietest die ordnungsgemäße Funktion des Akkus zu testen. Diese Funktion, die Feststellung ob ein Akku defekt ist, übernehmen jedoch häufig auch Batterieladegeräte der mittleren und gehobenen Klasse. Wer sich also ein solches Ladegerät zugelegt hat, wird bereits beim regulären Ladevorgang der Akkus vom Ladegerät vor defekten Akkus gewarnt. Diese können sodann entsorgt und ausgetauscht werden. Die Anschaffung eines separaten Testgeräts für Akkus macht in diesem Fall meist wenig Sinn.