Batterie

Mit dem Begriff der elektrischen Batterie wird eine Zusammenschaltung mehrerer gleichartiger galvanischer Zellen bzw. Elemente bezeichnet, als welche zunächst, z. B. in der voltaschen Säule oder Zambonisäule, nur nicht wiederaufladbare sogenannte „Primärzellen“ bzw. „Primärelemente“ zur Verfügung standen. Mit der Entwicklung wirtschaftlich einsetzbarer wiederaufladbarer „Akkumulatoren“, auch „Sekundärzellen“ bzw. „Sekundärelemente“, z. B. des Bleiakkumulators um 1850 bis 1886, wurde die Benutzung des Begriffs „Batterie“ auch auf die Zusammenschaltung mehrerer solcher Zellen erweitert, z. B. in den späteren Starterbatterien von Kraftfahrzeugen oder Traktionsbatterien von U-Booten usw. (Quelle: Wikipedia)

Batteriegriff

Ein Batteriegriff ist ein Zubehörteil für Systemkameras, insbesondere Spiegelreflexkameras. Der Batteriegriff wird an die Unterseite der Kamera angeschraubt und beinhaltet ein oder mehrere Akkus. Dadurch erhält die Kamera eine längere Laufzeit. Je nach Typ hat der Batteriegriff einen eigenen Auslöser und weitere Bedienelemente, mit denen die Kamera gesteuert werden kann. Wer hochkant fotografieren möchte, beispielsweise für Porträts, kann die Kamera dann statt am normalen seitlichen Griff auch über den Batteriegriff auslösen und besser festhalten.

Batterien

Mehrzahl von Batterie

Batterietester

Ein Batterietester ist ein elektronischer Messgerät, mit denen man den Zustand einer elektrischen Batterie testen kann. Dabei gibt es verschiedene Arten von Batterietestern. Einfache Batterietester messen ausschließlich die Spannung der Batterie sowie die Leistung der Batterie in Volt. Andere Batterietester können neben diesen Daten auch die Kapazität der Batterie messen sowie eventuell vorhandene Fehler feststellen.